Sehr geehrte Damen und Herren,

Hannovers Kulturszene ist bunt, vielfältig, kreativ – und verändert sich laufend. Das trifft auch auf das HAZ/NP-Branchenbuch für alle Künstler aus der Stadt zu. Wir möchten unsere Webseiten http://kuenstler.haz.de / http://kuenstler.neuepresse.de verbessern und erarbeiten derzeit ein Konzept, wie wir Hannovers Kreativszene im Internet neu vernetzen und dort zudem alle wichtigen Informationen über die Akteure, ihre Ateliers und Werke ansprechend und zeitgemäß präsentieren können. Bis es soweit ist, schalten wir die bisherigen Seiten http://kuenstler.haz.de / http://kuenstler.neuepresse.de, wo auch Sie einen Account haben, zum 01.12.19 vorerst ab. Die Webseiten erfüllen in der derzeitigen Form nicht mehr die notwendigen technischen und rechtlichen Anforderungen an einen solchen kostenlosen Service (auch in Sachen Datenschutzregelungen). Wir freuen uns, dass Sie seit so langer Zeit bei uns sind und den Seiten die Treue gehalten haben. Natürlich kontaktieren wie Sie gerne, sobald wir Sie zu einem neuen vergleichbaren Angebot von uns einladen können.

Sie selbst brauchen jetzt nichts weiter zu tun. Wenn Sie Ihre dort eingetragenen Angaben und Daten behalten möchten, dann bitten wir Sie, sich bis zum oben angegebenen Termin selbstständig eine Kopie hiervon zu machen.

Übrigens: Wussten Sie schon, dass Sie auf https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur / https://www.neuepresse.de/Nachrichten/Kultur laufend aktuelle Nachrichten, Geschichten und Hintergrundberichte über die Kulturszene in Hannover, Niedersachsen, Deutschland und der Welt finden können? Schauen Sie doch einmal vorbei, es lohnt sich.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre HAZ-Redaktion / Ihre NP-Redaktion

StartBildende KunstMalerei › Eintrag

Assunta Verrone

Kontaktdaten

Wilhelm-Busch-Straße 30167
30167 Hannover

Telefon: 0511 - 3940215

Webseite

Kurzbeschreibung

Biographie

geboren 1960 Castelforte (Latina - Italien)

Sie studierte Politologie und Katholische Theologie in Salerno (Italien) und später Freie Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in München, Klasse Prof. Franz B.Weißhaar (Diplom 1993).

Seit zwanzig Jahren lebt und arbeitet zwischen Hanno­ver und S. Maria di Castellabate (Cilento).

Ihre Vorbilder sind der Italienische Neorealismus, die Neue Sachlichkeit und die Pittura Metafisica, deren Vorläufer schon in den Malern und Grafikern der Frührenaissance zu finden sind.

Seit dem Jahr 2000 ist sie Dozentin an der VHS Hannover und im Forum des Sprengel Museum Hannover.

Nebenbei leitet sie das Projekt "Treffpunkt Ästhetik", mit Unterstützung des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover. Sie organisiert Vorträge/Veranstaltungen über Kunst und Philosophie und fördert einen deutsch-italienischen Austausch.



Ausstellungen / Aufführungen / CD-Einspielungen

Auswahl:

1994    Künstlerbuch „Forme Morte – Bilder aus der  Kindheit“ in der
           Niedersächsischen  Landesbibliothek Hannover
           (Leinen-Kassette mit 17 Kaltnadelradierungen und 7
            handgeschriebenen Blättern)

1995    „Malerei und Grafik“ im Raum,  Ausstellungsraum der
           Ateliergemeinschaft Nordfelder Reihe 13, Hannover

1997    „Rosenbilder nach Sybille Merian“ im 14. Stock des Conti Hochhauses

           „Bilder aus dem Cilento“ bei Reflex Hannover 

           Grafiken im Forum der Südwestdeutschen Landesbank,
           Stuttgart und in Villa Matarazzo (S. Maria di Castellabate)

1998    „Zu Besuch“ im Kargah-Haus Linden

1999    „Italienische Landschaften“ im Kultur-Salon Hannover und im DIK,
           Frankfurt a. M.

2000    Rathaus Großburgwedel und Rathaus Garbsen

2001    „DURCHBLICKE“ im Technologie - Centrum Hannover

           „Samin – Erde“ in der Gerhard Uhlhorn Kirche in Linden

           „FLANIEREN“ in der IG Bergbau, Chemie und Energie Hannover

2002    „ICONOGRAFIE“ in der Lister Matthäus Kirche

2003    „Quadri di Primavera“ im Bildungsverein Hannover

2004    „Gold –Farbe der Ewigkeit“, im ka:punkt, Grupenstraße 8 Hannover

2005    „Lob der Fenster“, im Hannoverschen Künstlerverein, Sophienstraße 2

2006    Aktion im Neuen Rathaus Hannover: Lyrik an der Leine

2008    „Quadri e Icone“ im Papiushof, Sulzfeld am Main

           „Cartographie der Seele“, Lichthof der Leibniz Universität Hannover
           im Rahmen des 1. Festivals der Philosophie

2010    „Engel der Städte“, Marktkirche Hannover



Öffnungszeiten / Telefonzeiten für Terminabsprachen

nach Vereinbarung



Alle Gattungen auf einen Blick

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

per Mail:


Wir nehmen Datenschutz ernst!

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) haben wir das LogIn dieser Seite vorübergehend deaktiviert. Bis zur Reaktivierung des Logins wenden Sie sich bitte für Änderungen oder bei Fragen per Mail an uns: .
Wir kümmern uns zeitnah um Ihre Wünsche.
Ihr Künstlernetzwerk von HAZ und NP

Sie lesen gerade: Assunta Verrone, Hannover