StartBildende KunstMalerei › Eintrag

Ernst Marow

Kontaktdaten

Telefon: 0178 - 6594176

Webseite

Kurzbeschreibung

Ernst Marow ist am 31. Mai 2018 im Alter von 84 Jahren in Kronshagen bei Kiel verstorben.

Weitere Schwerpunkte

Malerei, Zeichnung, Radierung

Biographie

Vita

1934           geboren in Königsberg / Neumark (heute Polen)

1945           Flucht nach Niedersachsen

1954           Abitur

1955-1959 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste, Berlin
                   bei Heinrich Graf Luckner und Gerhard Fietz.

1969           Entschluss, die Wirklichkeit zu studieren gegen den herrschenden
                  Tachismus. Einen besonderen Schwerpunkt
                  bildet seine Auseinandersetzung mit der ihn umgebenden
                  Vegetation und den naturhaften Erscheinungen aus seiner
                  unmittelbaren Umgebung. Der Künstler bringt durch seine
                  Beobachtung der Welt in seinen Werken, sei es in seinen
                  Zeichnungen oder Ölbildern, eine geheimnisvolle Kraft und einen
                  magischen Zauber zum Ausdruck, der ihn als romantischen
                  Realisten erscheinen läßt.

1972           erste Ausstellung in der Galerie Brusberg zu Hannover
                   'Realismus aus dem Küchengarten' (mit den spanischen
                   Realisten Lopez, Quintanilla und Garcia) 'Natur in Abbild und
                   Vorstellung' - Ausstellung in Hannover

1973           Ausstellung in der 'Villa Hammerschmidt' , Bonn
                   'Deutscher Künstlerbund' - Ausstellung in Berlin

1974           'Kunstmarkt Köln' - Ausstellung der Galerie Brusberg
                   'Handzeichnungen' - ausgestellt von der "Neuen Gruppe
                   München"

1976           'Aspects of Realism' - Internationale
                   Wanderausstellung (mit Petrick, Sorge und Köthe)
                   'Retrospektive' im Kunstverein Mannheim (mit Volkmar Oellermann)
                   Reportage im ZDF über den Künstler - Film-Beitrag
                  "GEGEN DEN STROM"

1977           'Regenbögen für eine bessere Welt' ausgestellt im
                   'Württembergischen Kunstverein' in Stuttgart

1978           'Neue Bilder aus Niedersachsen' ausgestellt in der Galerie
                   Brusberg zu Hannover

1980           'Deutscher Künstlerbund' - Ausstellung in Hannover der Maler
                   erhält für seine Werke das 'Niedersächsische
                   Künstlerstipendium'

1981           Ausstellung im "Forum Kunst", Rottweil, Ausstellung im
                   "Sprengel - Museum", Hannover - für sein
                   'Zeichnerisches Werk' erhält der Künstler den
                   "Bernhard-Sprengel Preis"

1982           'Landschaften und Stilleben' - ausgestellt in der
                   Galerie Brusberg zu Berlin

1983           widmete das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft
                   und Kunst Ernst Marow den Band 19 aus der Reihe
                   "Niedersächsische Künstler der Gegenwart" erschienen
                   im Westermann-Verlag, Braunschweig

1986           'Neue Bilder' - Ausstellung im Kunstkreis Hameln

1990           Ausstellung mit Max Uhlig in der Galerie Brusberg zu Berlin

1993           'Realismus Triennale' im Martin-Gropius-Bau, Berlin

1996           'Die Kraft der Bilder' Europäischer Realismus

1999           'Landschaften' ausgestellt im 'Kubus' in Hannover

2000-2014  entsteht Ernst Marows Radiersuite 'FÜR ODYSSEUS -
                   107 Radierungen zur Odyssee'

2004           'Bilder und Radierungen zur Odyssee'
                   Doppelausstellung im 'Kunstkreis Norden'

2007           'Für Odysseus' - eine Auswahl aus den Radierungen zur
                   Odyssee ausgestellt in der Galerie Brusberg zu Berlin

2013           ART.FAIR Köln - internationale Kunstmesse im
                   Staatenhaus am Rheinpark, Köln-Deutz

2014          Solo-Ausstellung in der GALLERIA360 in Florenz / Italien

2014           „Grafik im Dialog mit Literatur“ eine Auswahl aus der        Radier-Suite
                  "Für Odysseus - 107 Radierungen zur Odyssee" 
                  präsentiert im Rahmen der 33. Leipziger Grafikbörse im
                   Museum für Druckkunst Leipzig

2014           "Christmas Expo", Galleria360 Firenze – Dubai – Abu Dhabi, Florenz

2015           "Exposición Colectiva" - Art Nou Mil.lenni Centre difusó d’art
                    Kunstgalerie
. Barcelona, Spanien

2015           ART BAHO 
                   internationale Messe für zeitgenössische Kunst
                   im Espacio120, Barcelona, Spanien

2015          Ernst Marow – Magie der Wirklichkeit"
                  Retrospektive auf  Schloss Cappenberg, Selm



Ausstellungen / Aufführungen / CD-Einspielungen

Nachruf

In seiner Geradlinigkeit und konsequenten offenen Ansprache, gepaart mit einer ebenso klaren Achtung und Wertschätzung gegenüber dem Gesprächspartner, war Ernst Marow als Künstler, Förderer und auch als Pädagoge ein besonderer Mensch. Als Maler und Grafiker ist er ebenso konsequent seinen Weg gegangen und hat seine Vorstellung von Kunst ein Leben lang – auch gegen Mainstream, Moden und Marktdiktate – in seinen Arbeiten verfolgt und weiterentwickelt. Thema in seinen kraftvollen, gegenständlichen Arbeiten war die Wirklichkeit, in der Umsetzung stand für ihn die künstlerische Umsetzung in Farben, Formen und Komposition im Mittelpunkt. „Wer sich mit der Wirklichkeit wirklich einlässt, wird nie Mangel leiden.“ In diese Beschreibung spiegelt Ernst Marow vielleicht am klarsten die künstlerische Position, der er über seine lange Schaffenszeit konsequent gefolgt ist.



Alle Gattungen auf einen Blick

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

per Mail:


Wir nehmen Datenschutz ernst!

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) haben wir das LogIn dieser Seite vorübergehend deaktiviert. Bis zur Reaktivierung des Logins wenden Sie sich bitte für Änderungen oder bei Fragen per Mail an uns: .
Wir kümmern uns zeitnah um Ihre Wünsche.
Ihr Künstlernetzwerk von HAZ und NP

Sie lesen gerade: Ernst Marow, Hannover