StartBildende KunstFotografie › Eintrag

Franziska Stünkel

c/o Galerie Robert Drees

Kontaktdaten

Weidendamm 15
30167 Hannover

Telefon: 0511 - 9805828
Telefax: 0511 - 9805851

Webseite

Kurzbeschreibung

www.franziskastuenkel.de / www.franziskastuenkel-photography.com

Biographie

"Die Bilder aus Shanghai erinnern an Filme von Wong Kar-Wai. Stünkels erzählerisches Talent ist eine Kunst der Auslassung und Andeutung. Ihre Kamera blickt auf Personen, die dem Betrachter den Rücken zukehren. Worauf warten diese Menschen? Wonach sehnen sie sich? Träumen sie?"

monopol Kunstmagazin

"The panel of judges awarded Franziska Stünkel for her exceptional sense of style and defined the film as a remarkable blend of design, photography and acting."

Jury des Best New Director Award, New York

Franziska Stünkel arbeitet als Regisseurin und Fotokünstlerin.

Franziska Stünkel studierte Regie und Drehbuch und belegte im Zusatzfach Fotografie. Sie studierte an der Kunsthochschule Kassel, der Universität Hildesheim und an der Hochschule für Bildende Kunst Hannover. In München absolvierte sie ein Gastsemester in der Drehbuchklasse bei Prof. Doris Dörrie. Im Anschluss an ihr Diplom wurde sie zur Meisterschülerin von Prof. Uwe Schrader ernannt.

Schon während ihres Studiums erhielt sie mehrere Stipendien, darunter auch das zweijährige "vgf-Filmstipendium" in München. Das Land Niedersachsen zeichnete sie mit dem "Förderstipendium Film" aus. Außerdem wurde sie für das einjährige Weiterbildungsprogramm "Talents 2003" ausgewählt, doziert von dem polnischen Regisseur Wojciech Marcszewski und dem dänischen Drehbuchautoren Mogans Rukov (‚Das Fest’). Franziska Stünkel wurde als Teilnehmerin des "Berlinale Talent Campus" von weiteren international tätigen Dozenten unterrichtet.

Die Filme von Franziska Stünkel liefen in 19 Ländern auf über 100 Internationalen Filmfestivals und wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Best New Director Award“ in New York. Im Rahmen der „Next Generation 2001“ wurde ihr Kurzspielfilm „Wünsch Dir Was“ während der Internationalen Filmfestspiele in Cannes vorgestellt.

Ihre Filme erhielten die FBW-Prädikate "wertvoll" und "besonders wertvoll".

„Vineta“ ist der erste abendfüllende Kinospielfilm von Franziska Stünkel. Es ist die Verfilmung des Theaterstücks „Republik Vinta“ von Moritz Rinke. Franziska Stünkel arbeitete dabei mit Peter Lohmeyer, Ulrich Matthes, Justus von Dohnanyi, Matthias Brandt und Susanne Wolff zusammen. „Vineta“ feierte auf dem Filmfest München seine Premiere. Es folgten Einladungen zu Internationalen Filmfestivals unter anderem ins offzielle Wettbewerbsprogramm des Int. Filmfestival Shanghai. Franziska Stünkel erhielt für ihre Leistungen als Regisseurin den „Otto-Sprenger-Preis“. Für das Drehbuch zu „Vineta“ wurde sie für den „Förderpreis Deutscher Film“ und den „Prix Genève Europe – Bestes Europäisches Drehbuch“ nominiert. „Vineta“ lief im Jahr 2008 in den deutschen Kinos.

Im Jahr 2012 realisierte Franziska Stünkel als Regisseurin den 15stündigen Dokumentarfilm „Der Tag der Norddeutschen“. Der Film zeigt das Leben von 121 Menschen an einem Tag. „Der Tag der Norddeutschen“ wurde vom NDR Fernsehen am 10. November 2012 als TV-Event in seiner Gesamtlänge ausgestrahlt. Edel-Motion veröffentlichte den Film als DVD-Box im Handel.

Franziska Stünkel arbeitet außerdem im Bereich der Fotokunst. 2009 erhielt sie den Audi-Art-Award für Fotografie. Es folgten Einzelausstellungen ihrer Fotografien in namhaften Galerien unter dem Titel „more than seven billion stories“. Ihre fotografischen Werke sind in verschiedenen Städten in China, den USA, Europa und Afrika entstanden. Visueller Ausgangspunkt sind dabei die Spiegelungen in Schaufensterscheiben, die Ausdruck ihrer Faszination von Vielfalt und Gleichzeitigkeit auf der Welt sind.

Das Museum Kestnergesellschaft zeigte 2010 ihr interaktives Fotofilmprojekt "tell me your story". Im Jahr 2012 erschien das Fotokunstbuch „Dialog der Geschichten“ im Buchhandel; es beinhaltet die fotografischen Arbeiten von Franziska Stünkel und Kai Wiesinger.

Franziska Stünkel lebt und arbeitet in Hannover.



Ausstellungen / Aufführungen / CD-Einspielungen

KOMMENDE AUSSTELLUNGEN

2014 l LÜTZE MUSEUM l Sindelfingen 

Fotografien von Franziska Stünkel gemeinsam mit Fotografien von Kai Wiesinger

BISHERIGE AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

STÄDTISCHE GALERIE l Hilden

Fotografien von Franziska Stünkel gemeinsam mit Fotografien von Kai Wiesinger

Eröffnungsrede: Frank Schablewski (Kunsthistoriker)

Ausstellungsdauer: 17.02. - 17.03.2013

 

ART GALERIE 7 l Köln

Einzelausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel

Ausstellungsdauer: 07.09. - 13.10.2012

 

INT. PHOTOSCENE l Köln

Gruppenausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel und Internationalen Fotokünstlern

Ausstellungsdauer: 01.09. - 30.09.2012

 

GALERIE JENNY FALCKENBERG l Hamburg

Fotografien von Franziska Stünkel gemeinsam mit Fotografien von Kai Wiesinger

Eröffnungsrede: Ulrich Rüter (Kunsthistoriker)

Ausstellungsdauer: 21.03. - 14.04.2012

 

TUI KUNSTFORUM in Zusammenarbeit mit der GALERIE ROBERT DREES l Hannover

Einzelausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel

Eröffnungspodium: Julia Westlake (Journalistin NDR), Dr. Michael Frenzel (TUI AG, Mitglied 'TUI Stiftung'), Dirk Rossmann (Rossmann AG, Gründer 'Stiftung Weltbevölkerung'), Kai Wiesinger (Schauspieler, Fotokünstler), Franziska Stünkel (Regisseurin, Fotokünstlerin)

Ausstellungsdauer: 24.01. - 19.03.2012

 

ART GALERIE 7 l Köln

Einzelausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel

Ausstellungsdauer: 09.09. - 14.10.2011

 

GALERIE FALCKENBERG & LITTMANN l Hamburg

Einzelausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel

Ausstellungsdauer: 20.06. - 28.08.2011

 

GALERIE ROBERT DREES l Hannover

Einzelausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel

Eröffnungsrede: Dr. Alexander Tolnay (Kunsthistoriker)

Ausstellungsdauer: 20.08. - 16.10.2010

 

KESTNERGESELLSCHAFT l Hannover

Einzelausstellung I Interaktive Foto-/Filminstallation von Franziska Stünkel

Eröffnungsrede: Veit Görner (Direktor 'Kestnergesellschaft')

Lesung zur Eröffnung: RP Kahl (Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor), Arne Nolting (Drehbuchautor), Moritz Rinke (Dramatiker, Romanautor), Franziska Stünkel (Fotokünstlerin, Regisseurin, Drehbuchautorin) und Kai Wiesinger (Schauspieler, Fotokünstler)

Lesung zur Finissage: Claudia Mehnert (Schauspielerin), Veit Görner (Direktor 'Kestnergesellschaft'), Stephan Weil (Oberbürgermeister von Hannover) und Joachim Werren (Generalsekretär der 'Stiftung Niedersachsen') mit Musik von Christoph Van Hal und Ritchie Staringer

Ausstellungsdauer: 26.08. - 14.10.2010

 

GALERIE GEUER & BRECKNER l Düsseldorf

Einzelausstellung I Fotografien von Franziska Stünkel

Eröffnungsrede: Dr. Alexander Tolnay (Kunsthistoriker)

Ausstellungsdauer: 19.03. - 02.05.2010

 

Seit 2010 ebenfalls Präsenz auf Kunstmessen und Kunstauktionen



Öffnungszeiten / Telefonzeiten für Terminabsprachen

Wenn Sie nähere Informationen wünschen oder Interesse an einer fotografischen Arbeit von Franziska Stünkel haben, wenden Sie sich gerne an die Galeristen.

Franziska Stünkel wird als Fotokünstlerin von den folgenden Galerien vertreten:

 

Galerie Robert Drees l Hannover

www.galerie-robert-drees.de

 

Geuer & Breckner l Düsseldorf

www.geuerbreckner.de

 

Galerie Art 7 l Köln

www.artgalerie7.de

 

Galerie Jenny Falckenberg l Hamburg

www.jennyfalckenberg.com

 

A B C Contemporary Art Galerie l Zürich

www.abcontemporary.com

 

Franziska Stünkel wird als Regisseurin von der Internationalen TV & Film-Agentur Heppeler München vertreten.

Franziska Stünkel ist Mitglied im BVR Bundesverband Regie.



Alle Gattungen auf einen Blick

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

per Mail:

Sie lesen gerade: Franziska Stünkel - c/o Galerie Robert Drees, Hannover