StartBildende KunstInstallation › Eintrag

Kerstin Schulz

Atelier Dreieck

Kontaktdaten

Telefon: 0151 - 16522468

Webseite

Kurzbeschreibung

„Die Masse ist das entscheidende Moment“ Am Anfang war der Bleistift, der Kerstin Schulz herausforderte.

Weitere Schwerpunkte

Malerei, Aktionskunst, Konzeptkunst

Biographie

1967 Born in Hannover/ Germany

1987-1992 Studying Graphic Design in Hamburg, Hildesheim/ Germany (Prof. Walther/ Prof. König)

1993-1998 Studying Fine Art in Hannover/ Germany (Prof. Vernunft)

1998-1999 Studying Master of Art in Hannover/ Germany

Thesis:: Defunction becomes Funkktion 

 

Mit dem Bleistift durchbohrt die leidenschaftliche Zeichnerin auf der Suche nach perfekten Linien und Strichen das Papier. Schlüsselerlebnisse, die den Prozess der Umdeutung vom Zeicheninstrument zum künstlerischen Material markieren. Einem Material, von dessen Schönheit sie seit jeher fasziniert ist und dessen Möglichkeiten sie bis heute nicht ausgeschöpft sieht. Kerstin Schulz trennt sich sehr früh von traditionellen Formen der Kunst. „Ich wollte nicht länger Zeichnungen an der Wand sehen“, beschreibt sie ihre ersten Objekte, „sondern viele benutzte Bleistifte so formieren, dass der Betrachter seine eigenen Bilder darauf projizieren kann.“

Der Bleistift bleibt ihr Material. Dazu kommen Farbe, Farbtuben, Papier, Preisetiketten, am liebsten die orange leuchtenden oder giftgrünen Sonderpreisetiketten. Mit dieser Materialwahl, so der Kunsthistoriker und Publizist Michael Stoeber, stelle sich die Künstlerin in eine artistische Tradition, die in der Kunst der Moderne von Marcel Duchamp und den Dadaisten bis hin zur Pop Art und zur Arte Povera reiche. „Bei ihnen allen geht es auf die eine oder andere Weise um die Verwandlung des Banalen und Alltäglichen und um seine Vernetzung in die Sphäre des Bedeutungshaltigen und Besonderen.“

Wer sich Kerstin Schulz‘ Werken nähert, kann sich dem Reiz ihrer Bilder und Objekte kaum entziehen. Wie entsteht dieses - im ersten Moment geradezu kindliche – Entzücken etwa beim Anblick eines Schreibtisches angefertigt aus tausender spitzer Bleistifte, eines Wandteppichs aus Farbsträngen, die aufgestellten Farbtuben entquellen, oder einer mit unzähligen oranger Sonderpreisetiketten ummantelter Handtasche? Ist es nur der Reiz des Wiedererkennens, die Freude daran, geläufige Gegenstände des Alltags, völlig ihrer Funktion beraubt, in altbekannten Zusammenhängen neu zu entdecken? Oder ist es vielmehr die überwältigende Fülle der Einzelteile, seien es 100, 1 000, 10 000, vielleicht sogar 100 000, die Kerstin Schulz montiert und zu einem Einzelstück verdichtet?

Kerstin Schulz stellt die Frage der Kommunikation von Materie in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. „Das ist auch der Grund, warum ich nur Materialien benutze, die zur Kommunikation im herkömmlichen Sinn gebraucht werden“, so die Künstlerin. „Material kommuniziert und wenn man nicht nur einen Bleistift benutzt sondern tausende, entsteht, so nenne ich es, ‚Materialstress‘.“ Die Spannung, die sich dabei in ihren Objekten aufbaut, etwa wenn aus spitzen Bleistiften etwas Weiches, Samtiges entsteht, lädt den Betrachter ein, genauer hinzusehen, neue Formen zu entdecken und Gewohntes zu hinterfragen.

Dr. Susanne Lindau



Ausstellungen / Aufführungen / CD-Einspielungen

Solo Exhibitions/ Installation (selection)

2000 Galerie ATN, Hannover / Germany

2002 Gehry Tower, Hannover / Germany

2005 Galerie Ruetz, Augsburg/Germany / Galerie Hoge Bomen, / Belgium

2006 Galerie an der Pinakothek der Moderne, München / Germany

Galerie Hoelder, Ravensburg / Germany

2007 Galerie Artforum, Hannover / Germany

2009 Kunstverein, Hameln / Germany

2011 Himmelsstürmer, Braunschweig / Germany

2012 Strich-Code, Hannover (Historisches Museum) / Germany

Group Exhibitions (selection)

2005 Artforum, Hannover/ Art Karlsruhe/ Galerie Hoge Bome Veurne (Belgium)/

Showroom de padova, Mailand (Italy)

2006 Art Karlsruhe (one-artist-show) / Germany

2007 Kubus, Hannover/ Art Karlsruhe/ Art Bodensee/ Germany

2008 Artforum Hannover/ Galerie Hölder, Ravensburg/ Art Karlsruhe/ Art Bodensee/ Galerie Epikur,

Wuppertal/ Torhaus Galerie, Braunschweig (Germany)/ T-Gallery, Kopenhagen (Denmark)

2009 Artforum, Hannover (Germany)/ Galerie Hoge Bomen (Belgium)/ Galerie Epikur, Wuppertal

(Geramny)/ Torhaus Galerie, Braunschweig (Germany)/ T-Gallery, Kopenhagen (Denmark)/

Galerie Hölder, Augsburg (Germany)

2010 Artforum, Hannover (Germany)/ Galerie Hölder Ravensburg (Germany)/ Torhaus Galerie

(Schloss), Braunschweig (Germany)

2011 Galerie Golkar, Bonn (Germany)/ Galerie Hölder, Ravensburg (Geramny)/ Kunstfrühling Bremen

(Geramny)/ Galerie Ruetz, München (Germany)/ Torhaus Galerie, Braunschweig (Germany)

Galerie Hoge Bome, Veurne (Belgium)

2012 Galerie Schinkel und Sehl, Hannover (Germany)/ Galerie Kolbien, Garbsen (Germany),

BBKRuhm Hannover (Germany), Strich-Code, Hannover (Germany)

Collection

Allbank/ Nord LB/ Volksbank/ Faber-Castell/ Schmincke/ Germerott/ ...



Öffnungszeiten / Telefonzeiten für Terminabsprachen

Terminabsprache:

0151-16522468

 

 



Verbände

BBK
Alle Gattungen auf einen Blick

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

per Mail:

Sie lesen gerade: Kerstin Schulz - Atelier Dreieck, Gehrden